Ausbildung in Teilzeit

Ausbildung in Teilzeit ist eine Chance für junge Mütter und Väter und junge Menschen, die einen pflegebedürftigen Angehörigen betreuen. Die Handwerkskammer berät über Möglichkeiten und Modelle. Für junge Mütter und Väter, die keine abgeschlossene Berufsausbildung haben, ist eine handwerkliche Ausbildung in Teilzeit eine Chance, sich eine berufliche Zukunftsperspektive aufzubauen. Denn: Je früher Eltern in die Berufswelt integriert werden, umso eher können sie dort dauerhaft Fuß fassen.

Seit 2004 kann neben der Berufsausbildung in Vollzeit auch eine Teilzeitausbildung durchgeführt werden. Allerding nur bei berechtigtem Interesse, wenn Auszubildende ein eigenes Kind oder einen pflegebedürftigen nahen Angehörigen betreuen. Erfahrungen von Ausbildungsbetrieben mit Modellen der Teilzeitausbildung zeigen, dass die Arbeitsleistung und der Lernerfolg der Lehrlinge gleich hoch sind. Ihre Zuverlässigkeit und Motivation werden im Vergleich zu „Vollzeit-Lehrlingen“ aber deutlich höher beurteilt. Zudem bietet die Teilzeitorganisation den Betrieben auch den Vorteil einer ausgeprägten Flexibilität. Üblicherweise verlangt die Teilzeitausbildung 75 % der regulären Ausbildungszeit und dauert nicht länger als eine Vollzeitausbildung, in der Regel also drei oder dreieinhalb Jahre. Die wöchentliche Mindestausbildungszeit liegt zwischen 25 und 30 Wochenstunden (einschließlich Berufsschulunterricht). Die Anwesenheitszeit im Betrieb kann unter den Beteiligten abgestimmt werden. Die Ausbildungsvergütung wird anteilig gekürzt. Der Berufsschulunterricht und die Maßnahmen der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU) müssen voll besucht werden, wobei die Unterrichtszeit auf die Teilzeitausbildung angerechnet wird.

Die Teilzeitausbildung ist ein modernes Instrument der Ausbildungspolitik, das der Vereinbarkeit von Berufsausbildung und Familie Rechnung trägt. Für die Betriebe ist diese Form der Ausbildung nicht zuletzt auch ein Imagegewinn.

Sie haben Fragen zur Teilzeitausbildung oder möchten sich informieren? Sprechen Sie uns an:

 

online_seit 30. Juni 2013, aktualisiert_am 21. Oktober 2015

 
 
 
 

Öffnungszeiten
Kundenzentrum

 

Montag bis Freitag:
7.15 - 18 Uhr

 

Kontakt

Bramscher Str. 134-136
49088 Osnabrück

 

+49 541 6929-0

info@hwk-osnabrueck.de

 

Mediencenter

 
 
nach oben