Barrierefreies Bauen & Wohnen

In Deutschland werden die Menschen immer älter, bleiben länger aktiv und möchten immer länger in ihrer vertrauten Umgebung bleiben. "Die Devise heißt mittlerweile Eigenheim statt Altenheim", so Peter Voss, Präsident der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim.

Aus dieser Erkenntnis hat die Handwerkskammer in Zusammenarbeit mit der Innungskrankenkasse (IKK) Niedersachsen bereits Mitte 2004 auf einer Veranstaltung zum Thema „Barrierefreies Bauen - Wohnen im Alter“ interessierte Handwerksbetriebe über diese neue Marktchance informiert.

Engagierte Handwerker haben daraus in einer Arbeitsgruppe einen Branchenführer „Wohnen ohne Barrieren“ für Osnabrück Stadt und Land entwickelt. Insgesamt 65 qualifizierte Betriebe aus den Gewerken Bau, Maler, Fliesenleger, Metallbau, Elektriker, Tischler sowie Sanitär- und Heizungstechnik aus der Stadt und dem Landkreis Osnabrück sind in diesem neuen Branchenführer aufgeführt. Damit gibt es ab sofort für alle Interessierten eine nützliche Orientierungshilfe, um geeignete Partner für ihr baulichen Vorhaben zu finden.

 
 
 

Ansprechpartner

Alexander Strehl
Betriebsberater, Demographieberater
a.strehl@hwk-osnabrueck.de
Telefon: 0541 6929-340
Telefax: 0541 40913-16

online_seit 28. Juni 2013, aktualisiert_am 02. März 2015

 
 
 
 

Öffnungszeiten
Kundenzentrum

 

Montag bis Freitag:
7.15 - 18 Uhr

 

Kontakt

Bramscher Str. 134-136
49088 Osnabrück

 

+49 541 6929-0

info@hwk-osnabrueck.de

 

Mediencenter

 
 
nach oben