Frauen im Handwerk

Die Erhöhung der Berufschancen von Frauen durch Selbstständigkeit bzw. die Übernahme eines Betriebes ist ein wesentliches Ziel der Europäischen Union. Im Projekt „Nachfolgmoderation in Niedersachsen“ sollen Frauen schwerpunktmäßig zur Übernahme im Handwerk ermutigt werden.

Um die Chancen von Frauen im Handwerk zu erhöhen, müssen sie zunächst in möglichst vielen Gewerken sichtbar sein. Nicht nur die „frauentypischen“ Berufe wie Friseurinnen und Kosmetikerinnen erlauben Frauen den Schritt in die Selbstständigkeit. Sie können in nahezu allen Handwerksberufen Karriere machen. So sind sie in auch in Gewerken wie Anlagenbau, Dachdeckerei, Feinwerkmechanik, Fotografie, Friseur/Kosmetik, Gebäudereinigung, Inneneinrichtung, Autohaus/Kraftfahrzeugtechnik, Maler- und Lackierei, Metallbau, Raumausstattung, Sattler und Feintäschnei, Sonnensichtschutz, Straßenbau, Tischlerei, Zimmerei, Zweiradmechanik als Gesellinnen, Meisterinnen und auch als Inhaberinnen oder Geschäftsführerinnen vertreten. Leider wird das in der Öffentlichkeit häufig noch nicht hinreichend wahrgenommen.

Anhand erfolgreicher weiblicher Vorbilder kann sich das Bild der Frau im Handwerk wandeln. Deshalb wurden spezielle Angebote, Veranstaltungen und Formate für Frauen (Auszubildende, Meisterinnen und Chefinnen) entwickelt.

 

Chefinnenfrühstück

Nach einer Portraitreihe im „Norddeutschen Handwerk“ wurden während der Roadshow „Meine Zukunft – Chefin im Handwerk“ die ersten Veranstaltungen organisiert und nach einem ersten, erfolgreichen Chefinnenfrühstück regelmäßige Treffen angeboten. Hier finden sowohl Chefinnen, Unternehmerfrauen, potenzielle Nachfolgerinnen und Gründerinnen zusammen.

 

UnternehmerFrauen im Handwerk

Die UnternehmerFrauen im Handwerk sind ein Netzwerk von selbständigen Unternehmerinnen, Ehefrauen, Partnerinnen und Töchtern, die im Büro für den kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Teil Verantwortung übernehmen. Im Bundesverband Unternehmerfrauen im Handwerk sind zur Zeit ca. 8000 mitarbeitende Ehefrauen, Partnerinnen und selbstständige Handwerkerinnen in rund 180 Arbeitskreisen organisiert.

 

online_seit 04. September 2013, aktualisiert_am 05. Februar 2014

 
 
 
 

Öffnungszeiten
Kundenzentrum

 

Montag bis Freitag:
7.15 - 18 Uhr

 

Kontakt

Bramscher Str. 134-136
49088 Osnabrück

 

+49 541 6929-0

info@hwk-osnabrueck.de

 

Mediencenter

 
 
nach oben