Mitgliedschaft bei der Handwerkskammer

Wer ist Mitglied der Handwerkskammer?

Zur Handwerkskammer gehören die Inhaber des Betriebes eines zulassungspflichtigen oder zulassungsfreien Handwerks und eines handwerksähnlichen Gewerbes des Handwerkskammerbezirks sowie die Gesellen, die anderen Arbeitnehmer mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und die Lehrlinge dieser Gewerbetreibenden. Zur Handwerkskammer gehören auch Personen aus dem Handwerk, die selbständig eine sog. nicht-wesentliche Tätigkeit eines zulassungspflichtigen Handwerks gewerblich ausüben. Einzelheiten sind im § 90 Abs. 2 bis 4 der Handwerksordnung festgelegt.

Warum Pflichtmitgliedschaft in der Handwerkskammer?

Bei der Förderung der Wirtschaft bedient sich der Staat unter anderem der Handwerkskammern. Die besondere Sachkunde der Kammer beruht auf der gründlichen Kenntnis der handwerklichen Strukturen in den ihr zugeordneten Betrieben unabhängig von deren Größe und Wirtschaftskraft. Das Bundesverfassungsgericht hat mehrfach entschieden, dass der Organisationszwang der Handwerksordnung sachlich notwendig ist und den Betroffenen zugemutet werden kann.

Wie können die Mitglieder in der Handwerkskammer aktiv mitarbeiten?

Ehrenamtliches Engagement ist in der Vollversammlung und im Vorstand, aber auch in zahlreichen Prüfungsausschüssen möglich, ausdrücklich erwünscht und für die richtige Aufgabenerfüllung im Sinne des Handwerks dringend notwendig. Hierdurch werden das Fachwissen und die Vorstellungen der Mitglieder in die Arbeit der Handwerkskammer eingebracht, wodurch diese direkt an den Bedürfnissen der Betriebe ausgerichtet wird.

online_seit 27. März 2013, aktualisiert_am 11. September 2013

 
 
 
 

Öffnungszeiten
Kundenzentrum

 

Montag bis Freitag:
7.15 - 18 Uhr

 

Kontakt

Bramscher Str. 134-136
49088 Osnabrück

 

+49 541 6929-0

info@hwk-osnabrueck.de

 

Mediencenter

 
 
nach oben