Startseite Betriebsentwicklung


Personalentwicklung

Personalführung und Organisationsentwicklung

Eine Tatsache ist schon heute nicht mehr umzukehren: Deutschland wird immer älter. Das hat erhebliche Auswirkungen für den Arbeitsmarkt und damit auch auf die Strukturen der Betriebe.

Nicht nur die Belegschaften werden älter, auch die Lücke zwischen freien Arbeitsplätzen und geeigneten Bewerbern klafft immer weiter auseinander. Zu spüren ist dieser Fachkräftemangel auch und vor allem im Handwerk, da die Handwerksbetriebe gerade hier von auf das Know-how gut ausgebildeter Fachkräfte angewiesen sind.

Den Betrieben stellt sich stärker denn je die Frage, wie sie diese Herausforderungen meistern sollen? Was ist notwendig? Was sind die ersten Schritte? Wie finde ich Fachkräfte und wie binde ich geeignetes Personal an meinen Betrieb? Wie erhalte und fördere ich die Mitarbeitermotivation? Wie gestalte ich ein attraktives Arbeitsumfeld, das zur Bindung der Mitarbeiter im Betrieb beiträgt?
Die Handwerksbetriebe sollten sich für die Zukunft wappnen und eigene Strategien zur Fachkräfterekrutierung, Mitarbeiterbindung und -entwicklung finden. Genau an diesem Punkt setzt das Beratungsangebot zur Personalführung und Organisationsentwicklung an:

  • Wir bieten eine Einstiegsberatung rund um das Thema der betrieblichen Personalführung und Organisationsentwicklung an
  • Fachkräfte finden: Wir unterstützen bei dem Finden der Möglichkeiten für die Rekrutierung von Personal
  • Mit Hilfe von Analysen im Betrieb, die wir kostenlos durchführen, helfen wir Ihnen die Veränderungsbedarfe im Betrieb zu erkennen
  • Wir machen Betroffene zu Beteiligten: Mit Hilfe von Workshops erarbeiten wir mit Ihnen und Ihren Beschäftigten Lösungsansätze und Maßnahmenpläne
  • Es gibt viele Wege und wir bieten Ihnen eine „Lotsenfunktion“ für Ihren Betrieb an

Sie möchten ohne großen Aufwand einen kleinen Einblick mit Hilfe des Kurzchecks in mögliche Handlungsfelder für Ihre Betriebsstruktur bekommen? Dann füllen Sie den IKoNe-Kurzcheck anonym aus und senden ihn mir bitte zu. Gerne können Sie den Kurzcheck auch von anderen Mitarbeitern in Ihrem Betrieb anonym ausfüllen lassen.

Der Kurzcheck soll Ihnen die Möglichkeiten aufzeigen, die sich über eine strukturierte Analyse und Beratung ergeben: Und Sie Sie selbst müssen dabei nicht allzu viel Zeit investieren.



Bestimmte Themenfelder begleiten über bedarfsgerechte Beratung und Schulung intensiver. Ein Angebot ist dabei unsere Führungswerkstatt.

Die „Führungswerkstatt“

Im täglichen Betriebsablauf ist Führung und Kommunikation ein unverzichtbarer Bestandteil für eine gute Umsetzung von Aufträgen oder Projekten. Vielfach haben die Betriebe hoch spezialisierte und versierte Fachkräfte, die weitere Impulse oder Inhalte für Ihre Führungsaufgaben benötigen. Genau hier setzt die Führungswerkstatt an:

  • Mit Hilfe eines Tandems von Trainer und Berater werden ihre Führungskräfte über 6 Module geschult und fit gemacht
  • Teilnehmer lernen ihre Rolle Führungskraft bewusster wahrzunehmen und entwickeln ihre kommunikativen Kompetenzen weiter
  • Transfer in die Praxis durch eine mitbegleitende Projektumsetzung
  • Begleitende / unterstützende Beratung in den Transferphasen
  • Eine Investition, die sich lohnt in die persönliche Entwicklung Ihrer Führungskräfte und Ihr Unternehmen  

Aktuelle Termine für die Führungswerkstatt

Die nächste Führungswerkstatt findet ab Oktober 2022 statt und endet im April 2023. Hier die einzelnen Termine:

7.10.2022 – Kick-off mit den Teilnehmern und Firmen- bzw. Personalleitungen
3.11.2022 – Modul 1 (Die Rolle der Führungskraft)
5.12.2022 – Modul 2 (Gesprächstechniken I)
19.1.2023 – Modul 3 (Gesprächstechniken II)
17.2.2023 – Modul 4 (Umgang mit schwierigen Situationen)
16.3.2023 – Modul 5 (Spezielle Führungsthemen, z.B. gesunde Selbstführung)
21.4.2023 – Modul 6 und Abschluss (Reflexion)

Die Kosten für die Schulung in Form von sechs eintätigen Modulen beinhalten 1.200 € pro Teilnehmer sowie eine Tagungspauschale.

Zur Kick-off und Abschlussveranstaltung werden die Geschäftsführungen/Personalleitungen mit eingeladen. Die Fortbildung wird nach derzeitigem Stand als Präsenz-Veranstaltung geplant (Änderungen aufgrund der dann geltenden Corona-Regelungen sind möglich). Die Führungswerkstatt ist ein Angebot der Personalentwicklung für die Betriebe im Handwerk und richtet sich an die zweite Führungsebene in den Handwerksbetrieben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wissen um die Bedeutung der eigenen Führungskompetenz und bekommen ergänzend praktische Kommunikationstechniken mit Hilfe eines Trainers an die Hand. Dieses Konzept beinhaltet zudem eine aktive Mitarbeit der Teilnehmer. So werden Inhalte der Führungswerkstatt berufsbegleitend in Form eines Projektes in den betrieblichen Alltag integriert mit beratender Unterstützung durch die Handwerkskammer.

Sie haben Interesse oder Fragen zur Führungswerkstatt. Rufen Sie mich an oder senden mir eine E-Mail. Anmeldungen können gerne per E-Mail an mich gerichtet werden. Ich empfehle Ihnen bei Interesse ein persönliches Gespräch zu diesem Angebot und komme dazu gerne in Ihr Unternehmen.

Ihr Ansprechpartner


Betriebsberater, Demographieberater

Telefon 0541 6929-970
a.strehl@hwk-osnabrueck.de





Diese Beratung wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Wachstumsfinanzierung

Sie planen mit Ihrem Handwerksbetrieb zu expandieren. Wir unterstützen Sie dabei dies gut vorzubereiten und umzusetzen.

  • Wir beraten zur Ermittlung des Kapitalbedarfs zur betrieblichen Expansion und informieren über Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten ( z.B. Zuschüsse der Landkreise, Darlehen der KfW und NBank, Bürgschaften, Beteiligungskapital)
  • Wir bieten Hilfestellung bei der Ausarbeitung von Businessplänen, einschließlich einer detaillierten Umsatz-, Kosten- und Liquiditätsplanung
  • Wir beraten zu betriebswirtschaftlichen Einzelthemen aus den Bereichen Marketing, Betriebsorganisation, Kostenrechnung und Finanzierung
  • Wir begleiten Gespräche mit Banken und sind öffentlich anerkannte „Fachkundige Stelle“ für die Förderbanken des Bundes und des Landes Niedersachsen

Ihre Ansprechpartner


Betriebsberater
Mediator im Handwerk (ZDH)

Telefon 0541 6929-920
a.goebel@hwk-osnabrueck.de


Betriebsberater

Telefon 0541 6929-910
m.hein@hwk-osnabrueck.de



Diese Beratung wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

unternehmensWert:Mensch

unternehmensWert:Mensch ist ein Förderprogramm, das Unternehmen bei der Gestaltung einer zukunftsgerechten Personalpolitik unterstützt. Unter Beteiligung der Beschäftigten werden mit professioneller Prozessberatung nachhaltige Veränderungen angestoßen. Zielgruppe sind kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die vorausschauende und mitarbeiterorientierte Personalstrategien entwickeln möchten.

Das Programm bezuschusst die Kosten der Beratung je nach Unternehmensgröße zu 50 (10 bis 249 Mitarbeiter) oder 80 Prozent (1 bis 9,9 Mitarbeiter). Die Restkosten tragen die Unternehmen selbst. Die Beratung im Unternehmen kann höchstens zehn Tage in Anspruch nehmen und max. 1.000 Euro netto pro Beratungstag betragen.

In den folgenden vier Handlungsfeldern kann eine geförderte Prozessberatung in Anspruch genommen werden
  • Personalführung
  • Chancengleichheit & Diversity
  • Gesundheit
  • Wissen- und Kompetenz

In der kostenlosen Erstberatung wird die Förderfähigkeit des Unternehmens geklärt und gemeinsam mit dem KMU der konkrete betriebliche Veränderungsbedarf entlang der vier personalpolitischen Handlungsfelder Personalführung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz ermittelt. Anschließend wird die Förderung besprochen. Erfüllt das KMU die Förderkonditionen, erhält das Unternehmen direkt in der Erstberatungsstelle den Beratungsscheck, mit dem die Prozessberatung in Anspruch genommen werden kann.

UWM

Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Qualitätssiegel

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf – das belegen zahlreiche Studien – wird gerade für qualifizierte Fach- und Führungskräfte immer wichtiger. Betriebe, die in ein familienfreundliches Betriebsklima investieren und dieses nach innen und außen bewerben, haben einen Wettbewerbsvorteil, wenn es um das Finden und Binden von Fachkräften geht.

Ein Instrument familienfreundliche Betriebsstrukturen zu entwickeln und zu festigen sind Zertifizierungsverfahren, wie zum Beispiel der Bertelsmann Stiftung „familienfreundlicher Arbeitgeber“ oder der emsländischen Stiftung „Beruf und Familie“.

Gern beraten wir Sie über regionale Angebote, Initiativen und Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf.

Ein Instrument, familienfreundliche Betriebsstrukturen zu festigen, sind Zertifizierungsverfahren, wie zum Beispiel das Zertifikat „Familienfreundliche Arbeitgeber“ der Familienbündnisse Osnabrück Stadt und Land oder das Qualitätssiegel der Bertelsmann Stiftung „Familienfreundlicher Arbeitgeber“.

Familienfreundlicher Arbeitgeber Logo

Ihre Ansprechpartnerin


Außenwirtschaftsberaterin

Telefon 0541 6929-940
h.leyer@hwk-osnabrueck.de



Diese Beratung wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.